Mala aus Granat, Tigerauge und Rutilquarz

Mala aus Granat, Tigerauge und Rutilquarz

432,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung


  • 108 heilende Steine: Granat, Tigerauge, Rutilquarz
  • Zwischenelemente: 925 Silber vergoldet
  • Guruperle: Tigerauge
  • Abschluss: Tigerauge tropfenförmig
  • Durchmesser Steine: 8 mm, 10 mm
  • Gesamter Umfang der Mala: ca. 102 cm



Granat
Mythologische Überlieferung:
Der Sage nach leuchtet der Granat im Dunkeln - im geistigen Sinne. Auch Karfunkel genannt, erhellt dieser Stein die Seele und bringt Licht und Hoffnung. Seit jeher galt er als Stein der Helden, die sich schwierigen Prüfungen stellten. Erst durch das Schleifen und Polieren entfaltet der Granat seine wahre Schönheit - so wie das Leben die Menschen schleift und veredelt. Im Mittelalter wurde der Granat als Amulett getragen und man versprach sich durch ihn Segen, Reichtum und Glück. Als Feuer der ewigen Verwandlung wird er in Indien geschätzt und im Buddhismus gilt der Granat als heiliger Stein. Auch Hildegard von Bingen schätzte seine Heilwirkung sehr.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Granat schenkt uns neue Hoffnung - auch wenn das Leben einmal aussichtslos erscheint. Er hilft dabei sich immer wieder aufzuraffen und stärkt die innere Flamme. Selbstvertrauen und Lebensfreude - Mut und Hoffnung - Ausdauer und Zuversicht - all das erfahren wir durch den Granat. Er gibt uns den Mut ein neues Leben zu beginnen, sich von Altem zu lösen. Energetische Blockaden lösen sich durch das Tragen des Granats auf. Körperlich schenkt er uns Regenerationskraft.

Chakra-Zuordnung:
Muladhara-Chakra (Wurzel)



Tigerauge
Mythologische Überlieferung:
Seit jeher erfreut sich das Tigerauge größter Beliebtheit und wird als Schutz- und Heilstein weltweit geschätzt. Im Mittelalter der damals bekannten Welt galt der Stein als erprobter Schutz vor Dämonen und dem bösen Blick. Die Araber verehrten diesen Stein, weil er die Sinne schärfen und seinem Träger gute Laune verleihen solle.


Spirituelle Wahrnehmung:
Geborgenheit und Ausgeglichenheit schenkt uns dieser wunderschöne Stein. Er harmonisiert unsere Bedürfnisse, vermittelt Hoffnung in schwierigen Situationen und verleiht uns emotionale Stärke. Ein Stein, der verloren gegangenes Vertrauen und geschwundene Zuversicht zurück gibt. Das Tigerauge steigert die Konzentration und das Lernvermögen. Es schärft zudem den Blick für Gefahr und schlechte Ansinnen.

Chakra-Zuordnung:
Manipura-Chakra (Solarplexus)



Rutilquarz
Mythologische Überlieferung:
Der Rutilquarz gilt seit Jahrtausenden als Wahrheits- und Schutzstein. In ihm wurde das eingefangene Sonnenlicht gesehen. Von alters her nannte man ihn auch "Venushaar" oder Sagnit. Auch als "Stein der Wahrheit" ist er bekannt. Besonders die Griechen verehrten den Rutilquarz, denn man glaubte, dass das Geröll des Unterweltflusses Styx aus diesem Mineral bestand. So verhalf er den Göttern zur Einhaltung ihrer Versprechen.

Spirituelle Wahrnehmung:
Er verschafft geistige Größe, gibt Hoffnung und vermittelt Aufrichtigkeit, Lebenskraft und Unabhängigkeit. Rutilquarz hilft dabei neue Lebenskonzepte zu entwickeln. So fällt es uns leichter uns selbst zu verwirklichen. Dieser Stein wirkt stimmungsaufhellend und löst verborgene Ängste auf. Er leuchtet uns unseren eigenen Weg, bringt Licht in unser Umfeld und schenkt spirituelles Wachstum.

Chakra-Zuordnung:
Sahasrara-Chakra (Kronen) und Manipura-Chakra (Solarplexus)