Chintamani-Mala aus Burma-Jade

810,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung


  • Heilende Steine: feinste Burma-Jade
  • Zwischenteile: 925 Silber
  • Guruperle: Bergkristall facettiert
  • Abschluss: Handgefertigter, glänzend polierter Chintamani-Anhänger aus 925er Silber
  • Durchmesser Steine: 8 mm
  • Gesamter Umfang der Mala: ca. 97 cm



Jade
Mythologische Überlieferung:
Mit wahrer Inbrunst glauben Menschen des fernen Ostens an die glücksbringenden Kräfte der Jade. Bis in das dritte Jahrtausend vor Christi geht die Kenntnis über Jadeschmuck zurück. Jade verkörpert für Asiaten die Haupttugenden des Seins, wie Weisheit und Barmherzigkeit ... um nur diese herauszugreifen. In Ägypten war Jade ein Friedenssymbol der besonderen Art.

Spirituelle Wahrnehmung:
Jade steht ganz vorrangig für Selbsterkennung und Selbstverwirklichung. Und für handfesten Schutz vor den vielen Anfechtungen des Alltags. Dieser Stein belebt unsere innere Bilderwelt, unsere Träume und bringt unser inneres Wissen zum Vorschein. Jade wirkt harmonisierend und stärkt unsere Tugenden sowie unser Mitgefühl.

Chakra-Zuordnung:
Anahata-Chakra (Herz)



Chintamani

Das tibetische Glückssymbol Chintamani verkörpert seit jeher das Göttliche. In seiner vollendeten Essenz erstrahlt es mit allumfassender Liebe und Mitgefühl – und verbreitet seinen Segen in alle Himmelsrichtungen, als Grundlage für alle Taten, Worte und Gedanken. Daher ist dieses besondere Glücksjuwel auch tief in der tibetischen Tradition verankert: es erscheint auf dem Rücken der Windpferde auf tibetischen Gebetsfahnen und auf unzähligen Thangkas (Wandbildern). Tatsächlich soll es sogar die selbstlosen Wünsche seines Besitzers erfüllen.


Silber - ein Edelmetall, das dem Mond zugeordnet ist und die weibliche Energie anregt. Es stärkt unsere mediale Seite und bringt uns in Einklang mit den Zyklen der Natur.