Armband aus Bernstein und Amethyst

108,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung


Ist es nicht fantastisch, in dieser herausfordernden Zeit auf die Kräfte der Natur vertrauen zu können? Lasst uns kraftvoll und voller positiver Energie das neue Jahr gestalten! 2022 steht im Zeichen des Wasser-Tigers. Der anmutige Tiger steht für Abenteuer, Optimismus, Durchsetzungskraft, Mut und Risikobereitschaft. Getragen wird dieses Jahr vom Element Wasser, das Reinigung und damit möglicherweise den lang ersehnten Neuanfang symbolisiert.


Während unserer Meditationen fühlten wir uns in die Energie dieses Jahres hinein und es erschienen strahlend-kraftvolle orangene und violette Steine. Der Bernstein soll die verlorene Lebensfreude zurückbringen. Der Amethyst stärkt unsere spirituellen Kräfte, um weise mit verschiedenen Lebenssituationen umgehen zu können. Sie eignen sich als ideale, schützende Begleiter - sowohl auf körperlicher, geistiger als auch seelischer Ebene.


Aus diesen besonderen Steinen habe ich wunderschöne, energetisierende Malas und Armbänder kreiert.


Und hier noch einige Informationen zu den ausgesuchten Steinen:



Bernstein

Mythologische Überlieferung:
Der Bernstein war der erste Edelstein der Menschheitsgeschichte. Er ist seit jeher als Heilstein und Glücksamulett sehr beliebt. Vor etwa 50 Millionen Jahren ist dieses Harz aus einer Kiefernart getropft und versteinert - so entstand dieser begehrte Sonnenstein.


Spirituelle Wahrnehmung:
Dieses fossile Harz liebt die Sonne und schenkt uns Glück, Fröhlichkeit und Sorglosigkeit. Er fördert ein sonniges Wesen, das sowohl sanft, als auch selbstbewusst erscheint. Der Bernstein lässt das Licht in uns erstrahlen. Er stärkt den Glauben an uns selbst und bringt uns inneren Frieden und Harmonie. Er ist ein inspirierender Sonnenstein, durch den es uns leichter fällt unsere Kreativität frei zu entfalten.


Chakra-Zuordnung:
Manipura-Chakra (Solarplexus)



Amethyst
Mythologische Überlieferung:
Seit Jahrtausenden gilt der Amethyst als sehr geschätzter Heilstein und ein begehrtes Juwel von kirchlichen und weltlichen Fürsten. Er hat seinen Namen vom griechischen Wort a-methystos, was soviel wie „unberauscht“ bedeutet. Hildegard von Bingen schätzte seine heilende Wirkung sehr. Im Orient sollte der Amethyst Albträume vertreiben und auch in der Antike war er wegen seiner klärenden Wirkung sehr beliebt. In der Bibel wird dieser Stein als Gottes Geist bezeichnet. So galt er als Glückssymbol, das negative Gedanken vertreibt.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Amethyst fördert die geistige Wachheit, Nüchternheit und den Sinn für Spiritualität. Er hilft den inneren Dialog abzustellen, Erfahrungen zu verarbeiten und tiefen Frieden zu finden. Durch ihn kann man seine innewohnende Weisheit entdecken. Die zentrale Botschaft dieses beliebten Meditationssteins lautet: "Beende das Anhaftende und befreie Dich von allem Anhaftenden!" Es fällt uns leichter, uns allen Herausforderungen mit klarem Verstand zu stellen.

Chakra-Zuordnung:
Sahasrara-Chakra (Kronen) und Ajna-Chakra (Stirn/Drittes Auge)