Mala aus Schaumkoralle und Türkis

540,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung


  • 108 heilende Steine: Schaumkoralle, echter Türkis (Arizona, Sleeping Beauty Mine)
  • Zwischenteile: 925 Silber vergoldet
  • Guruperle: handgefertigtes Tibet-Ornament
  • Abschluss: Schaumkorall
  • Durchmesser Steine: 8 mm, 12 mm
  • Gesamter Umfang der Mala: ca. 92 cm



Schaumkoralle
Mythologische Überlieferung:
Seit jeher wird die Koralle - das Blut der Götter auf Erden - von fast allen Völkern als magischer Schutzstein und sehr kraftvoller Heilstein verehrt. Die Ägypter waren der festen Überzeugung, dass Korallen als Grabbeigaben böse Geister von den Verstorbenen fernhalten konnten. Heilungshoffnung versprachen sich alle alten Kulturvölker von den gewachsenen Steinen aus der Meerestiefe. Sie soll wie ein Schutzschild vor dem Bösen und schwarzer Magie wirken.

Spirituelle Wahrnehmung:
Die Koralle ist organischen Ursprungs und hat eine ganz besondere Wirkung auf unsere Seele. Sie ist fragil und zart - will umsorgt werden, respektiert sein und in Dankbarkeit ihre Kraft geben. Sie schenkt uns tiefe Erdung und wirkt harmonisieren auf unser Gefühl- und Seelenleben. Als Schutzstein bewahrt sie uns vor Neid und Missgunst und durchflutet uns mit Lebensenergie.

Chakra-Zuordnung:
Muladhara-Chakra (Wurzel)



Türkis
Mythologische Überlieferung:
Als Schutzstein gegen Zauber und negative Einflüsse wurde der Türkis in vielen Kulturen dieser Erde als Amulett für Kraft, Lebensfreude und Gesundheit getragen. Für die Indianer, und auch Tibeter, ist er ein heiliger Stein, der die Verbindung zwischen dem Himmel und den Seen herstellen soll. Er gilt seit jeher als ein glücksbringender Stein und wird auch als Schutzstein von vielen Kulturen sehr geschätzt. Vor allem Menschen, die viel auf Reisen oder verschiedensten Gefahren ausgesetzt sind, sollten Türkis tragen.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Türkis ist ein sehr kräftiger Stein und macht uns bewusst, dass wir der Schmied unseres eigenen Glücks sind. Er gleicht Stimmungsschwankungen aus, fördert das Selbstbewusstsein und macht seinen Träger und hellwach, aber dennoch innerlich ruhig. Dieser Stein fördert eine gute Intuition. Während der Meditation verbindet er uns mit der Schönheit des Universums und der Natur.

Chakra-Zuordnung:
Anahata-Chakra (Herz) und Vishuddha-Chakra (Hals)



Auf Wunsch fertige ich diese Mala auch mit einem anderen Abschluss (Anhänger, Quaste oder Stein) oder silbernen Elementen.