Mala aus Malachit, Chrysopras und Smaragd

656,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

  • 108 heilende Steine: Malachit, Chrysopras, Smaragd
  • Zwischenteile: 925 Silber
  • Guruperle: Malachit
  • Abschluss: Tibet-Kugel
  • Durchmesser Steine: 7mm und 8 mm
  • Gesamter Umfang der Mala: ca. 100 cm


Malachit
Mythologische Überlieferung:
Ein sagenumwobener, ein durch und durch weiblicher Stein – in allen Kulturen starken Göttinnen geweiht. Der Venus, der Freya, der Aphrodite, der Hathor. Malachit steht für Verführung, Sinnlichkeit. Junge Römerinnen hoben ihre Schönheit durch Tinkturen und Salben aus Malachit hervor. Hebammen schwören durch alle Zeiten hindurch auf seine Hilfe.

Spirituelle Wahrnehmung:
Die zentrale Wirkung des Malachits ist, uns bewusst zu machen, welche Wünsche, Bedürfnisse und Ideale wir haben. Er fördert den Sinn für Ästhetik und Schönheit, Freundschaft und Gerechtigkeit. Dieser Stein bestärkt Hoffnung und Glaube und regt die innere Bilderwelt an. Malachit macht das Leben intensiver und nimmt jede Scheu. Das Verlangen nach Abenteuer und Risiko wird verstärkt.

Chakra-Zuordnung:
Anahata-Chakra (Herz)

Chrysopras
Mythologische Überlieferung:
"Die höchste himmlische Liebe zur Wahrheit" repräsentierte dieser Stein in der Antike. Hildegard von Bingen nutzte ihn als Heilstein um eine entgiftende Wirkung zu erzielen.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Chrysopras schenkt Vertrauen in uns selbst. Er fördert eine kindliche Weltsicht, in der man an Schutzengel und geistige Helfer glauben darf. Durch haben wir die Einsicht Teil eines großen Ganzen zu sein, dies anzunehmen und darüber glücklich zu sein. Er lenkt die Aufmerksamkeit auf die schönen und positiven Dinge des Lebens. Chrysopras macht uns unserer egoitischen Handlungen bewusst und hilft uns dabei das reale Tun und Lassen mit höheren Idealen in Einklang zu bringen.

Chakra-Zuordnung:
Anahata-Chakra (Herz)

Smaragd
Mythologische Überlieferung:
Der Name Smaragd bedeutet soviel wie "Die grüne Göttin aller Steine". Vom Smaragd erhoffte man sich in den alten Kulturen göttliche Eingebungen, er war als Schutz- und Heilstein sehr gefragt und sogar als heiliger Stein angesehen. Auch Hildegard von Bingen schätzte seine Wirkung sehr.

Spirituelle Wahrnehmung:
Dieser Stein vermittelt eine Zugehörigkeit zur spirituellen Welt. Er beschleunigt unser geistiges Wachstum, bringt Weitblick und Klarheit, sowie den Sinn für Ästhetik. Durch ihn fällt es uns leichter Orientierung und neue Ziele zu finden.

Chakra-Zuordnung:
Anahata-Chakra (Herz) und Sahasrara-Chakra (Kronen)



Auf Wunsch fertige ich diese Mala auch mit vergoldeten Elementen oder einem anderen Abschluss (Anhänger, Quaste oder Stein).