Mala aus Aragonit und Heliodor

230,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung


  • 108 heilende Steine: blauer Aragonit, Heliodor
  • Zwischenteile: 925er Silber vergoldet
  • Guruperle: 925er Silber vergoldet
  • Abschluss: 925er Silber vergoldet, Aragonit
  • Durchmesser Steine: 8 mm
  • Gesamter Umfang der Mala: ca. 101 cm



Aragonit
Mythologische Überlieferung:
Im 18. Jahrhundert wurde der herrliche Kristall am Rio Aragon in Spanien für die Neuzeit entdeckt. Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe bezeichnete ihn als wahren Edelstein. Die Indianer, Römer und Griechen kannten, schätzten und nutzten den Stein besonders für Schnitzereien und Kunsthandwerk.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Aragonit stabilisiert uns bei Nervosität, Zerstreutheit und nachlassendes Interesse. Er ermöglicht neue Konzentrationsstärke über langen Zeitraum und wirkt beruhigend und ausgleichend auf unseren Körper und unsere Seele. Er bewahrt uns vor Traumunruhen und hält nächtliche Mühlsteingedanken fern. Der Aragonit lässt uns in unserem eigenen Körper wohl fühlen, da er uns Geborgenheit und Wärme schenkt.

Chakra-Zuordnung:
Svadhisthana-Chakra (Sakral)



Heliodor
Mythologische Überlieferung:
Der Heliodor ist eine Variante von Beryll. Dieser wurde als magischer Stein verehrt, der den Glauben an Gott festigen sollte. Für die Griechen galt er als Glücksstein für die innige und ewige Liebe. Er wurde damals zu Linsen und Sehilfen geschliffen. Daher stammt auch das Wort „Brille“.


Spirituelle Wahrnehmung:
Heliodor ist der Sonne zugeteilt. Er wirkt harmonisierend und beruhigend – macht uns lebensfreudiger. Dieser Stein ist ein Lichtbringer, der jedes Chakra anspricht. Er stärkt unsere Aura, unsere Selbstsicherheit und unser Selbstbewusstsein. Emotionale Ausbrüche, die durch Überlastung entstehen, werden gemindert.

Chakra-Zuordnung:
alle Chakras