• Kostenloser GoGreen-Versand innerhalb Deutschlands
  • Mit Liebe in Deutschland handgefertigt
  • Zwei Jahre Garantie
  • Edelsteine höchster Qualität von zerifizierten Händlern aus Deutschland und Österreich
  • Kostenloser GoGreen-Versand innerhalb Deutschlands
  • Mit Liebe in Deutschland handgefertigt
  • Zwei Jahre Garantie
  • Edelsteine höchster Qualität von zerifizierten Händlern aus Deutschland und Österreich
Karma-Mala aus Bergkristall, Pinolith und Burma-Jade

Karma-Mala aus Bergkristall, Pinolith und Burma-Jade

720,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Bereits verkauft - sollte diese Mala/dieses Armband Dein Herzenswunsch sein, spreche mich gerne darauf an.

Beschreibung


Bergkristall
Mythologische Überlieferung:
Der Bergkristall ist wohl der sagenumwobenste Edelstein und man sagt, dass er die stärksten Heilkräfte besitzt und wird seit jeher als Kraft- und Energiespender benutzt. In allen Kulturen galt er als geschätzter Heil- und Zauberstein. Man sagte ihm nach, dass er alle negativen Energien und Dämonen vertreiben kann. Die Griechen glaubten, dass dieser Stein ein nicht aufzutauendes, ewiges Eis verkörpere. Die Römer waren davon überzeugt, dass im Bergkristall der Sitz der Götter für Weisheit, Mut und Treue ist. Den Weisen vermittelte der Blick in den transparenten Stein eine kristallklare Sicht auf die Dinge der Welt.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Bergkristall ist ein Lichtbringer und erhellt die gesamte Aura. Er fördert den Sinn für Spiritualität, führt auf verlorengegangene Werte zurück und fördert Klarheit und Neutralität. Er festigt den eigenen Standpunkt und sorgt für innere Gelassenheit. Dieser Stein bringt uns Selbsterkenntnis und hilft uns geistige Grenzen zu überwinden. Durch den Bergkristall und dessen Lichtschwingungen erhoffen wir uns die vollkommene Erleuchtung während der Meditation. Die zentrale Botschaft des Bergkristalls lautet „Sei, wer Du bist!“

Chakra-Zuordnung:
Sahasrara-Chakra (Kronen)



Pinolith (Eisblumen-Magnesit)
Mythologische Überlieferung:
Ein ‚junges‘ Mineral - erst im 18. Jahrhundert gelangt es zu seiner Bedeutung, als auch Magnesium als Bestandteil entdeckt wurde. Seinen Namen erhielt es vom ursprünglichen Fundort Magnesia in Griechenland. Afrikaner und Ägypter schätzten als Erste seinen Einfluss auf die Fruchtbarkeit und seinen Schutz vor falscher Freundschaft und Liebe.

Spirituelle Wahrnehmung:
Magnesit fördert die freimütige Lebensbejahung, schenkt inneren Frieden und stärkt unsere Selbstliebe, Geduld und Hingabe. Durch ihn fällt es uns leichter, uns anzunehmen und zu lieben – so wie wir sind. Dieser Stein wirkt sehr entspannend und hilft gegen Nervosität. Er befreit von Ballast, emotional aufgestauten Verspannungen und Schuldgefühlen. Somit fällt es uns leichter ein ausgeglichenes und zufriedenes Leben zu führen.

Chakra-Zuordnung: Neben-Chakras (Knie/Hände)



Jade
Mythologische Überlieferung:
Mit wahrer Inbrunst glauben Menschen des fernen Ostens an die glücksbringenden Kräfte der Jade. Bis in das dritte Jahrtausend vor Christi geht die Kenntnis über Jadeschmuck zurück. Jade verkörpert für Asiaten die Haupttugenden des Seins, wie Weisheit und Barmherzigkeit ... um nur diese herauszugreifen. In Ägypten war Jade ein Friedenssymbol der besonderen Art.

Spirituelle Wahrnehmung:
Jade steht ganz vorrangig für Selbsterkennung und Selbstverwirklichung. Und für handfesten Schutz vor den vielen Anfechtungen des Alltags. Dieser Stein belebt unsere innere Bilderwelt, unsere Träume und bringt unser inneres Wissen zum Vorschein. Jade wirkt harmonisierend und stärkt unsere Tugenden sowie unser Mitgefühl.

Chakra-Zuordnung:
Anahata-Chakra (Herz)