Collier aus Akoya-Perlen und Larimar

1.080,00 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung

  • 108 heilende Steine: Akoya-Perlen, Larimar
  • Verschluss: Karabiner aus 925 Silber
  • Herzstück: Larimar
  • Durchmesser Perlen: ca. 6 mm
  • Gesamter Umfang des Colliers: 57 cm.


Perle
Kaum ein anderes Naturprodukt schmeichelt der Haut einer Frau so sehr wie eine Perle. Sie ist absolut zeitlos und elegant. In der islamischen Kultur steht die Perle für Jungfräulichkeit. In Indien ist sie ein Fruchtbarkeitssymbol. In China ist sie ein Zeichen für Würde und Weisheit und in Japan ein Symbol für Glück. In allen Kulturkreisen unserer Welt ist sie sehr begehrt, da mit einer Perle ausschließlich Positives verbunden wird.

Larimar
Mythologische Überlieferung:
Larimar ist auch unter dem Namen "Atlantis-Stein" bekannt. In der Dominikanischen Republik und bei indianischen Völkern diente dieses Mineral als Heil- und Glücksstein. Man glaubte, dass er die Familie vor Unheil und bösen Geistern bewahrt. Den Überlieferungen der Griechen nach, gab es ein Inselvolk, das mit kleinen blauen Steinen sprach. Dabei handelte es sich wohl um das untergegangene Atlantis. Der Larimar soll als Erinnerung daran übrig geblieben sein.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Larimar ist ein sehr meditativer Stein der bereits einen Kultstatus in esoterischen Kreisen erreich hat. Durch ihn können wir in eine höhere Bewusstseinsebene gelangen, da er uns dabei hilft, unseren geistigen Raum zu erweitern. Er vermittelt uns das Gefühl von Weite, steigert unser Selbstbewusstsein und regt unsere Traumtätigkeit sowie Kreativität an. Innerer Friede, Klarheit und liebevolle Energien werden durch den Larimar freigesetzt. Durch seine durchwegs positiven und dynamischen Eigenschaften eignet sich der Larimar sehr gut als Unterstützung, wenn es darum geht, große Veränderung in Angriff zu nehmen.

Chakra-Zuordnung:
Vishuddha-Chakra (Hals)