Chintamani-Mala aus Saphir und Rubin

Chintamani-Mala aus Saphir und Rubin

1.620,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand

Beschreibung


  • 108 heilende Steine: Rubin, Saphir
  • Zwischenelemente: 925 Silber
  • Guruperle: Bergkristall
  • Abschluss: Handgefertigter, glänzend polierter Chintamani-Anhänger aus 925er Silber
  • Gesamter Umfang der Mala: ca. 91 cm



Rubin
Mythologische Überlieferung: Die „Mutter der Edelsteine“ – so wurde der Rubin von den Griechen genannte. Seit der Antike gehöret dieser Stein zu den seltensten und schönsten Edelsteinen und galten in vielen alten Kulturen dieser Welt als "Stein der Sonne". Er verkörpert die Kraft des Lebens und der reinsten Liebe. Seit Menschengedenken ist er nicht nur ein beliebter Schmuckstein, sondern auch ein Glücks- und Heilstein sowie die Quelle der reinen Energie. Auch Hildegard von Bingen schätzte seine kräftige Wirkung sehr.

Spirituelle Wahrnehmung:
Dieser kräftige Stein bringt Schwung ins Leben - macht uns leidenschaftlich und lebensfroh. Durch ihn fällt es uns leichter, unsere eigenen Sehnsüchte und Wünsche auszuleben, da er zur Selbstverwirklichung anregt. Er beschützt uns vor negativen Energien, belebt und lässt uns aktiver und leistungsfähiger werden. Der Rubin steht für das innere Feuer, Lebenskraft, Liebe und Leidenschaft. Während der Meditation bringt er uns in ein höheres Bewusstsein und beantwortet uns währenddessen Fragen, um klar entscheiden zu können. Er löst Blockaden auf und reinigt unsere Seele.

Chakra-Zuordnung:
Anahata-Chakra (Herz) und Muladhara-Chakra (Wurzel)



Saphir
Mythologische Überlieferung:
Die Griechen verehrten den Saphir als Stein der Weisheit und Treue. Als Schutz- und Heilstein mit höchster Energie wurde er bereits von Hildegard von Bingen, dem Klerus und dem Adel verehrt. Zölibatsringe sind seit jeher mit Saphiren besetzt. In den alten Kulturen galt der Saphir als Stein des Saturns. So war er der Repräsentant für den Himmel, die Magie, die Engelswelten und die Treue.

Spirituelle Wahrnehmung:
Der Saphir ist ein Stein mit hoher Frequenz und starker Energie. Er fördert den Wunsch nach Wissen und Weisheit. Das Gefühl, dass Körper, Geist und Seele eine Einheit sind, wird durch ihn intensiviert. So werden wir ruhig und entspannt. Erkennen und Sehen, Abwägen und Verstehen - diese Eigenschaften werden durch den Saphir hervorgehoben. Durch ihn ist es uns möglich unseren Willen und unsere Vorstellungskraft so auszurichten, dass Wünsche und Ideen wahr werden.

Chakra-Zuordnung:
Ajna-Chakra (Stirn) - als Lichtbringer kann er auch für alle Chakras eingesetzt werden



Chintamani

Das tibetische Glückssymbol Chintamani verkörpert seit jeher das Göttliche. In seiner vollendeten Essenz erstrahlt es mit allumfassender Liebe und Mitgefühl – und verbreitet seinen Segen in alle Himmelsrichtungen, als Grundlage für alle Taten, Worte und Gedanken. Daher ist dieses besondere Glücksjuwel auch tief in der tibetischen Tradition verankert: es erscheint auf dem Rücken der Windpferde auf tibetischen Gebetsfahnen und auf unzähligen Thangkas (Wandbildern). Tatsächlich soll es sogar die selbstlosen Wünsche seines Besitzers erfüllen.


Silber - ein Edelmetall, das dem Mond zugeordnet ist und die weibliche Energie anregt. Es stärkt unsere mediale Seite und bringt uns in Einklang mit den Zyklen der Natur.