Karneol



  • Mythologische Überlieferung:
 In der Antike galt der Karneol als einer der wertvollsten Schmucksteine. Als Stein der Erneuerung und der Treue wurde er von Ägyptern getragen. Göttliche Kräfte schrieben ihm Pharaonen zu. Johann Wolfgang von Goethe empfiehlt ihn als Segenspender. Wegen seiner warmen Farbe, die an einen Sonnenuntergang erinnert, wird er als Symbol der wiederkehrenden Sonne gesehen. 


  • Spirituelle Wahrnehmung:
 Karneol schenkt Mut, Selbstbewusstsein und eine gesunde Neugier. Er vermittelt einen starken Gemeinschaftssinn und Standfestigkeit. Dieser Stein schenkt uns Lebensfreude und macht es leichter, sich den alltäglichen Schwierigkeiten zu stellen und diese auch zu meistern. Er hilft uns dabei im Hier und Jetzt zu sein und mit beiden Beinen im Leben zu stehen. Er hat eine wärmende Wirkung auf unser Sakralchakra und unterstützt dabei, richtige Entscheidungen im Bereich Liebe und Partnerschaft zu treffen.

  • Chakra-Zuordnung:
 Svadhisthana- und Muladhara-Chakra (Sakral- und Wurzel)

Koralle

  • 

Mythologische Überlieferung:
 Seit jeher wird die Koralle - das Blut der Götter auf Erden - von fast allen Völkern als magischer Schutzstein und sehr kraftvoller Heilstein verehrt. Die Ägypter waren der festen Überzeugung, dass Korallen als Grabbeigaben böse Geister von den Verstorbenen fernhalten konnten. Heilungshoffnung versprachen sich alle alten Kulturvölker von den gewachsenen Steinen aus der Meerestiefe. Sie soll wie ein Schutzschild vor dem Bösen und schwarzer Magie wirken. 


  • Spirituelle Wahrnehmung:
 Die Koralle ist organischen Ursprungs und hat eine ganz besondere Wirkung auf unsere Seele. Sie ist fragil und zart - will umsorgt werden, respektiert sein und in Dankbarkeit ihre Kraft geben. Sie schenkt uns tiefe Erdung und wirkt harmonisieren auf unser Gefühl- und Seelenleben. Als Schutzstein bewahrt sie uns vor Neid und Missgunst und durchflutet uns mit Lebensenergie.


  • Chakra-Zuordnung:
 Muladhara-Chakra (Wurzel)

Kunzit

  • 

Mythologische Überlieferung:
 Die alten Griechen glaubten, das der Kunzit wegen seiner Hitzebeständigkeit Himmel und Erde verbinden würde. Sie gingen davon aus, dass durch ihn die göttlichen Energien auf die Erde kommen und alle Mächte des Himmels und der Erde miteinander vereint werden. Der rosa Kunzit soll eine Quelle der wahren Liebe sein.


  • Spirituelle Wahrnehmung:
 Kunzit ist ein sehr kräftiger Stein und fördert Hingabe und Demut. Er wirkt stimmungsaufhellend, macht einfühlsamer und hilft dabei, nachgiebiger zu sein. Durch ihn fühlen wir, wie viel allumfassende Liebe in uns ist und wie sie sich auf unseren Körper verteilt. Er verbindet Logik mit Inspiration und fördert die Toleranz sich selbst und anderen gegenüber.


  • Chakra-Zuordnung: 
Anahata-Chakra (Herz)